Transparenter Lernort

 

Notengebung/Notentransparenz

Aufgrund von Ergebnissen einer Umfrage unter Schülern/innen und Eltern ergab sich bei der Bewertung der Ergebnisse auf einem pädagogischen Tag, an dem Eltern und Schüler/innen mitarbeiteten, als Handlungsschwerpunkt in diesem Schuljahr, die Notengerechtigkeit zu verbessern.

  • Wir wollen eine Verbesserung der Notengerechtigkeit in den Fächern erreichen. In Fachschaften, aber auch im Kollegium werden dadurch die Klassenarbeiten transparenter und vergleichbarer.
  • Wir sind dabei einen Bewertungskatalog/Bewertungskriterien für mündliche Noten zu erstellen, um die Notengebung für Lehrer/innen einfacher und objektiver und für die Schüler/innen transparenter zu gestalten.
  • Bei der Neugestaltung der Notengerechtigkeit werden die Schüler/innen mit einbezogen.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Beim jährlichen Elternsprechtag nach den Halbjahresinformationen haben die Eltern Gelegenheit, sich persönlich nach dem Verhalten und den Leistungen ihrer Kinder zu erkundigen.
  • Wir sind bemüht, Eltern sofort und umfangreich zu informieren, wenn ihre Kinder Auffälligkeiten in der Leistung oder im Verhalten zeigen.
  • Im Gegenzug können sich Eltern auch außerhalb der Unterrichtszeit mit den Lehrern/innen in Verbindung setzen, wenn sie Fragen zu ihren Kindern haben oder Auffälligkeiten an ihnen beobachten.
  • In einem Elternbrief werden Eltern regelmäßig über Angebote an der Schule, über Neuerungen oder besondere Projekte informiert.
  • Bei Angelegenheiten, die die Schulgemeinschaft betreffen, arbeiten Eltern mit.

 

Pressearbeit/Öffentlichkeitsarbeit

  • Damit unsere Klassen- und Schulprojekte besser wahrgenommen werden, sollen sie verstärkt an die örtliche Presse gegeben werden.
  • Gerade wenn es um Diskussion und Umsetzung bildungs- oder gesellschaftspolitischer Sachverhalte geht, wird die Öffentlichkeit informiert.
  • In Zukunft wollen wir unsere Schüler/innen verstärkt in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einbeziehen.