Pupil-le

Die Schülerzeitung des Progymnasiums Tailfingen

 

Der Name Pupille setzt sich zusammen aus dem englische "pupil" für Schüler und der schwäbischen Verkleinerungsform "le". Sie ist mit Abstand die beliebteste Schülerzeitung am PGT und erscheint halbjährlich.

Zur Zeit ist die 42. Ausgabe aktuell, die 43. in Arbeit.

Chefredakteurinnen sind zur Zeit Lena Fontanive und Ann-Katrin Vollmer, unterstützt von zahlreichen Redakteurinnen und Redakteuren jeder Klassenstufen. Selbst ehemalige Redakteure unterstützen manchmal noch die Arbeit.  Betreuende Lehrerin ist Claudia Egelhaaf. Von der Idee, über den Artikel bis zum Layout machen die Schüler alles selbst. Jeder Schüler ist eingeladen, bei der Pupil-le mitzumachen. 


An einem langen Redaktionswochenende mit Übernachtung in der Schule wird der neuesten Ausgabe der letzte Schliff gegeben. Ansonsten findet jede Woche einmal nach der Schule ein Treffen statt, um gemeinsam zu schreiben, Ideen auszutauschen und organisatorische Dinge zu klären.


Die Inhalte der Pupil-le sind sehr vielfältig. Oft gibt es Interviews mit Lehrern, Umfragen unter Schülern oder Berichte über aktuelle Ereignisse am PGT. Doch nicht selten schauen unsere Redakteure über den Tellerrand hinaus, z.B. in Artikeln über Geschehnisse in der Welt, Politik, Bücher oder Filme. Schließlich finden sich noch viele unterhaltsame Storys in der Pupil-le: die Dokumentation einer besonders witzigen Unterrichtsstunde, Anekdoten aus dem Schüler- und Lehrerleben, frei  erfundene Geschichten über Lehrer und nicht zu vergessen die traditionellen Lehrersprüche – Sätze, die im Unterricht fallen und an denen der Rest der Schule auch teilhaben muss. ;-)
Finanziert wird die Schülerzeitung über Anzeigen.

 

Die Redaktion freut sich über Unterstützung jeglicher Art!