PGT besucht Wildline in Bad Wildbad

 

Im Rahmen der Technologischen Bildung und des CREATE 3D Kurses der Technologiewerkstatt Albstadt, durften einige Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums Tailfingen Ende November die Wildline Hängebrücke in Bad Wildbad besuchen. Unterstützt wurde der Ausflug von der Eberhardt Bewehrungsbau GmbH und der Volksbank Albstadt e.G.

 

Albstadt, 29.11.2019 - Im vergangenen Schuljahr fand erneut Unterricht des Progymnasiums Tailfingen in der Technologiewerkstatt statt. Die Kooperation hat zum Ziel, Schülerinnen und Schüler für technische Berufe zu begeistern, ihnen neue Technologien, die an der Schule so nicht zur Verfügung stehen, näher zu bringen und ihnen im Speziellen den Umgang mit einem CAD-Programm zu zeigen. „Das kann später durchaus ein Türöffner sein“, sagt Marc Banzhaf, der zusammen mit Maria Schewe die NWT-(Naturwissenschaft und Technik) Gruppe der Klassen 8a und 8b zum fachbezogenen Unterricht begleitete.

 

Unter Anleitung von Lina Nolde von CREATE 3D wurde ein Projekt definiert. Zunächst war geplant, eine virtuelle Brücke vom Zellerhorn bis zur Burg Hohenzollern zu konstruieren. Schnell wurde klar: Es würde eine sehr lange, schmale Brücke werden. Ein solches Bauwerk wäre mit der VR- (Virtual Reality) Anlage schwer umzusetzen. Deshalb veränderte die Projektgruppe ihr Thema leicht und baute eine (virtuelle) Seilbahn. Dafür sollten die Schülerinnen und Schüler eine eigene Seilbahn mit einem CAD-Programm entwerfen – natürlich unter Berücksichtigung technischer, physikalischer und gestalterischer Gesichtspunkte. „Diese Inhalte passen auch sehr gut zum Bildungsplan“, so Maria Schewe. „Die Projektarbeiten wurden am Ende in der Technologiewerkstatt vor einer ausgewählten Jury präsentiert“, berichtet NWT-Lehrer Banzhaf.

 

Begeistert verfolgte auch Jury-Mitglied Günter Eberhardt von der Firma Eberhardt-Bewehrungsbau die Präsentation. „Ihm gefielen die Ergebnisse so gut, dass er die ganze Gruppe zur von ihm finanzierten Hängebrücke Wildline nach Bad Wildbad einlud“, freut sich Innovationsmanager Daniel Spitzbarth von der Technologiewerkstatt. Robert Kling von der Volksbank Albstadt e.G., der auch in der Jury saß, unterstützte das Vorhaben zudem mit dem Sponsoring des Bustransfers. „Dieser Einladung sind wir am 20.11.2019 gerne gefolgt und erlebten mit 22 Schülerinnen und Schülern der jetzigen Klasse 9 einen spannenden Tag mit sehr viel ‚Bauchkribbeln‘ auf der Hängebrücke“, berichtet Lehrerin Schewe.

Kein Wunder, dass bei derart ansprechenden Projekten die Kooperation in allen Klassenstufen unglaublich gut ankommt! „Alle sind mit großem Eifer, viel Motivation und Freude dabei - was vom normalen Schulalltag nicht immer zu behaupten ist“, schmunzelt Banzhaf.