Demokratisches Miteinander

 

Schulgemeinschaft

  • Unsere Schülervertreter/innen in der Schulkonferenz vertreten die Interessen und Belange der Schülerschaft
  • Der/die Schülersprecher/in und seine/e Stellvertreter/in werden bei schülerrelevanten Themen in die Sitzung der Gesamtlehrerkonferenz eingeladen.
  • Das Kollegium und die Schülerschaft verpflichten sich, eine Kultur des "Nicht-Wegsehens" umzusetzen, um dadurch ein gewisses maß an Zivilcourage zu entwickeln.
  • Die Schülerschaft arbeitet aktiv an der Aktualisierung der Hausordnung mit.
  • Vertreter/innen der Schülerschaft nehmen an pädagogischen Tagen teil, wenn schülerrelevante Themen bearbeitet werden.
  • Das Kollegium und die Schüler/innen gehen positiv mit konstruktiver Kritik um.
  • Das Kollegium übernimmt eine Vorbildfunktion in Sachen Einsatzbereitschaft um die Motivation der Schülerschaft zu fördern.

 

Klassengemeinschaft

  • Der Klassenrat ist inzwischen eine feste Einrichtung in jeder Klassenstufe.
  • Die Projektarbeit in den einzelnen Klassenstufen soll sich auch mit Themen zur politischen Bildung beschäftigen, um das Demokratieverständnis zu fördern.

 

Und in Zukunft

  • Im Kollegium und bei der Schülerschaft werden wir eine regelmäßige Feedback-Kultur aufbauen.