Elternbrief im März 2020


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,


die baden-württembergische Landesregierung hat am Freitag, den 13.03.2020, veranlasst, ab dem morgigen Dienstag, 17.03.2020, den Unterricht und jegliche Veranstaltungen an allen Schulen des Landes sowie den Betrieb an Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien (Sonntag, 19.04.2020) auszusetzen.


Um die schulische Bildung und einen geregelten Tagesablauf ihrer Kinder wenigstens in Ansätzen gewährleisten zu können, hat sich die Gesamtlehrerkonferenz des Progymnasiums dazu entschieden, den Kindern ein tägliches Arbeitspensum, das sich nach dem jeweiligen Stundenplan richtet, zu geben. Wir möchten Ihr Kind/ Ihre Kinder nicht mit einer Fülle an Material überfrachten und überfordern, sondern überschaubare und gut zu bewältigende „Tagesrationen“ zur Bearbeitung stellen.


Die Aufgaben und Materialien erhalten Sie von den jeweiligen Fachlehrern digital über die Stundenplan-App bzw. über noch im Aufbau befindlichen E-Mail-Verteiler. Bei unserer Stundenplan-App kann es je nach Eingabe dazu kommen, dass nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, ob Hausaufgaben gegeben wurden. Bitte halten Sie Ihr Kind/ Ihre Kinder dazu an, genau nachzusehen. Sollten Sie über mehrere Tage die Rückmeldung erhalten, es seien keine Hausaufgaben zu machen, ist beim Abrufen der Aufgaben mit Sicherheit ein Fehler unterlaufen. Falls es generelle Probleme mit der App geben sollte, bitten wir Sie dringend um Rückmeldung. Wir hoffen, durch das mehrkanalige Fahren mit der Stundenplan-App und dem E-Mail-Verteiler (eventuell auch die Plattform Moodle) alle Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen und alle Eltern und Kinder zu erreichen. Bitte teilen Sie den Klassenlehrern Ihres Kindes/ Ihrer Kinder, falls noch nicht geschehen, Ihre E-Mail-Adresse mit.


Die Stadt Albstadt bietet für die Klassenstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen eine Notfallbetreuung an. Die dafür geltenden Bestimmungen hat die Verwaltung in einer Pressemitteilung vom vergangenen Sonntag dargelegt. Sie finden Sie im Internet unter folgendem Link:
(https://www.albstadt.de/Neues-aus-Albstadt/1572/Informationen+zum+Corona-Virus+%28SARS-CoV-19%29/


Nach den mir vorliegenden Informationen ist das bisherige Interesse an einer Notfallbetreuung gering und ausschließlich auf Grundschulen beschränkt. Sollte bei Ihnen Bedarf bestehen, melden Sie sich bitte direkt an der Schule unter der Telefonnummer des Sekretariats: 0 74 32/ 45 68. Es ist täglich von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr besetzt.


Die Schulleitung, Herrn Preuß und/ oder mich, erreichen Sie in der Woche vom 16.03.2020 bis 22.03.2020 täglich von 8.00 bis 12.30 Uhr, sofern keine weiteren Maßnahmen, die unsere Mobilität einschränken, getroffen werden. Die Öffnungszeiten für die kommenden beiden Wochen werden noch über die Homepage oder per E-Mail bekannt gegeben.


Die aktuellen Umstände veranlassen mich dazu, alle noch im laufenden Schuljahr geplanten Klassenfahrten und Exkursionen bis auf weiteres abzusagen. Ich könnte jetzt über einen möglichen Ersatz dieser Fahrten spekulieren, die zukünftige Entwicklung erscheint mir dazu aber zu ungewiss. Seien Sie einfach versichert, dass die Lehrkräfte des Progymnasiums weiterhin mit großem Engagement und einer hohen Bereitschaft, was zukünftige Fahrten angeht, bereitstehen.


Die Klassenstufe 8 hat am heutigen Tag die Vergleichsarbeit VERA 8 im Fach Mathematik geschrieben. Die Durchführung wurde von offizieller Seite abgesagt. Wir hoffen, dass die entsprechenden Auswertungsinstrumente dennoch zur Verfügung stehen werden, damit Sie neben Deutsch und Englisch auch in diesem Fach eine fundierte Rückmeldung über den Leistungsstand Ihres Kindes bekommen. Den Mathematiklehrerinnen Frau Kirschbaum und Frau Schewe danke ich für Ihre Bereitschaft, die Arbeiten trotzdem durchzuführen und zu korrigieren.


Das zweite Elterncafé für die Klassen 5 kann leider bis auf weiteres nicht stattfinden. Wir werden zu gegebener Zeit einen Ersatztermin bekanntmachen.


Nach den Ferien wird es mit Sicherheit zu einer Häufung von Klassenarbeiten kommen. Das Kollegium ist sich bewusst, dass dabei hinsichtlich der Anzahl, der zeitlichen Abstände und der Stoffmenge mit Augenmaß zu handeln ist. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestanzahl an Klassenarbeiten ist dennoch durchzuführen. Darüber hinausgehende Klassenarbeiten und Tests können mit Einverständnis der gesamten Klasse gestrichen werden.


Ich wünsche uns allen, dass wir nach den Osterferien den Betrieb bei bester Gesundheit wieder aufnehmen können. Bleiben Sie gesund.


Mit freundlichen Grüßen


Gez. Stephan Maulbetsch, Schulleiter